Angebote für Kinder und Jugendliche

Der offene Kinder -und Jugendbereich 

Tischtennis - Kickern - Spielen - Kreativ - Freunde treffen - Musik hören - Billard - Konsole - Beratung - HipHop und mehr

Montag: 15:00 - 20:00 Uhr

Mädchenkram, 16:00 Uhr: Kuchen, Törtchen, Muffins, Cookies backen
Fußball auf dem Bolzplatz: 17:00 Uhr

Dienstag: 15:00 - 20:00 Uhr

Gestalten mit Gips: 15:00 Uhr (1x im Monat)
Ringen & Raufen : 16:00 Uhr
Mädchenkram, 16:30 Uhr: Schmuck kreativ, Yoga, Pilates
Konsolenspiel unter 12 Jahre: 16:30 Uhr
Konsolenspiel ab 12 Jahre: 18:00 Uhr

Mittwoch: 15:00 - 22:00 Uhr

Jugendforum: 16:00 - 19:30 Uhr
ARTikulation - HipHop - Medien: 15:30 - 19:30 Uhr
Hip Hop Tanz: 16:00 Uhr
Schwitzen & Boxen: 16:00 Uhr mit Smoothiebar
ZahlBar-Jugendtheke: 16:30 - 17:30 Uhr
Offenes Kunstatelier: 15:00 - 18:00 Uhr
Konsolenspiel: 18:00 - 21:00 Uhr
Ab 12 Jahre im Bistro, 18:00 - 22:00 Uhr: Turiere, Kochen, Chillen, ...

Donnerstag: 15:00 - 20:00 Uhr

Sport & Action: 15:30 Uhr
Essbarer Garten 15:30 Uhr
Fußball auf dem Bolzplatz: 17:00 Uhr
Konsolenspiel: 18:00 - 20:00 Uhr

Freitag: 15:00 - 19:30 Uhr

Essbarer Garten, 16:00 Uhr undd frische Küche aus dem Garten
Boxen, 16:00 Uhr ab 12 Jahre
Ringen & Raufen: 16:00 Uhr
Offener Trommelworkshop: 17:00 Uhr (1x im Monat)


ARTikulation

 

Im Jahr 2011 entstand, nach dem Zusammenschluss des HipHop-Workshops des Jugend- und Gemeinschaftszentrum Glashütte und des Projektes “PorzMovementTV” vom Strassenkinda Movement http://artikulation.xyz/movement/, die Idee eines Jugendverlages. Mit eigenen Musik- und Videoproduktionen, einem professionellen Internet-Auftritt, Auftritten mit anderen, etablierten Künstler/innen und Veröffentlichungen, die über den Standard “herkömmlicher” HipHop-Workshops hinausgehen.
Seit Anfang 2012 wird diese Idee, mitfinanziert durch das Kinder-und Jugendforum Köln in Kooperation mit dem Jugend- und Gemeinschaftszentrum Glashütte und dem Strassenkinda Movement in  Köln-Porz realisiert.
Das Kinder- und Jugendforum (Förderung durch das Jugendamt Köln) soll den Kindern und Jugendlichen des Stadtbezirks die Möglichkeit eröffnen, in ihrem direkten Lebensumfeld politisch zu partizipieren. Dies bedeutet konkret: Durch die Installation des KJF bekommen sie die Chance zur Mitsprache, Mitwirkung und Mitbestimmung der lokalpolitischen Prozesse.
Den langen Weg bis zur Fertigstellung einer eigenen CD kann man auf der Homepage http://www.artikulation.xyz nochmal miterleben. Den Aufbau des Studios, Einblicke in die Workshops, Bühnenerfahrungen, Video Drehs, Auftritten auf diversen Jams, Begegnungen mit anderen nationalen und internationalen Künstlern und ersten Erwähnungen in der Presse kann man hier nochmal Schritt für Schritt nachvollziehen.
Bis zur Veröffentlichung der ARTikulations-CD am 15.01.2015 erschienen regelmäßig neue Bilder und Videos über die Arbeit an der CD.
Hierbei wurden die „Kids“ von Mitgliedern des Movements unterstützt. U.a. von den Rappern Tatwaffe (Die Firma), Amok  und Dr.Knarf (HKC) dem Sänger J-JD (CSME) , dem Beatmaker „The RythM“ Cem Springer, Atilla Boz, Ilovechaos und Philly. Die Jugendlichen haben mit den Künstlern Texte geschrieben, diese einstudiert und aufgenommen. Die Aufnahme der Musikstücke der CDs erfolgte im Tonstudio in der Glashütte.
Neben der Musik gibt es eine Film- und Fotoproduktion. Der Foto- und Filmworkshop erstellt ein „Making of“ der CD und dokumentiert das Gesamtprojekt. Zusätzlich wurden noch Musikvideos und ein Platten-Cover erstellt. Die letzte Komponente stellten die Veröffentlichung und ein Internetauftritt dar. Hier werden einige Musikstücke, die Teilnehmer/innen, die Künstler vorgestellt und von dem Projekt und dessen Entstehung berichtet. Newsletter erstellen die Jugendlichen, Flyer und Poster werden gedruckt und verteilt.

Nach dem erfolgreichen Aufbau des Jugendverlages, sollen nun weitere Veröffentlichungen folgen. Neben weiteren Songs der Workshop-Teilnehmer/innen sollen in den nächsten Jahren auch Filmproduktionen und Musikvideos produziert werden.  Auch können alle medialen Projekte des Jugend - und Gemeinschaftszentrums Glashütte hierüber publiziert werden.
Ebenfalls Veranstaltungen und Exkursionen sollen organisiert und realisiert werden.
Kinder zwischen 8 und 12 Jahren fordern seit Ende letzten Jahres den Wunsch ein auch eigene Lieder zu schreiben und aufzunehmen. Seit Februar 2015 wird diese positive Forderung umgesetzt und es entstand bis jetzt ein Lied mit Mädchen zum Thema Freundschaft. Sie nennen sich „Glashütte-Allstars“ - Beste Freundin:  http://artikulation.xyz/musik/


ZahlBar

Die „ZahlBar“ ist ein Gastronomieprojekt zur Partizipation im offenen Kinder- und Jugendbereich.
Ziel ist es, dass die Teilnehmer sich aktiv an Entscheidungen beteiligen, eigene Ideen einbringen und umsetzen, eigenverantwortlich handeln, und lernen was es heißt in einem Team zu arbeiten. Hier arbeiteten ehrenamtliche Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren nach einem von ihnen erstellten Dienstplan. Um die Arbeit der Kinder und Jugendlichen wert zu schätzen, gibt es in regelmäßigen Abständen „DankBar – Veranstaltungen“.


Ferienprojekte

In den Ferien werden jeweils in der ersten Hälfte, außer in den Winterferien,  themenorientierte Projekte angeboten. Das Ziel von „Gut Drauf“ der BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung): „Bewegung – Entspannung – Ernährung“ ist durch zertifiziertes Personal eine tragende Säule der Ferienprojekte.
In 2016 wurden die Themen „Stadtrebellen“ (Kinder erobern Porz Mitte), „SinnSehBar“ (Sommerkunstprojekt) und "Villa Kunterbunt" (Kunst, Kultur) angeboten.


Kunstatelier

Colorkids XXI
Die Glashütte bietet für interessierte Kinder und Jugendliche die Möglichkeit ihre schöpferischen Fähigkeiten und eigene Ideen im Kunstbereich zu entwickeln und verwirklichen. Unter Anleitung der Kunstpädagogin, Katarzyna Okon lernen sie zudem verschiedene künstlerische Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten kennen. Bei allem stehen der Spaß und die Interessen der Teilnehmer im Vordergrund.


Essbarer Garten

Der Essbare Garten ist ein Angebot welches in Kooperation mit dem Bürgerverein Porz-Mitte e.V. für Kinder und Jugendliche aus Porz-Mitte, Zündorf, Finkenberg und weiteren angrenzenden Gebieten entsteht.

Einen essbaren Garten zu entwickeln und anzulegen ist ein Thema mit dem viele Kinder und Jugendlichen nicht in Berührung geraten, denn für sie kommen die Lebensmittel oftmals aus dem Supermarkt und die Hintergründe der Herkunft sind nicht bekannt. Aus diesem Grund findet das Projekt „Essbarer Garten“ erstmalig in Köln statt.
Die Fläche für den Garten auf dem Gelände der Glashütte wird vom BürgervereinPorz Mitte e.V. bearbeitet, sodass überhaupt die Möglichkeit besteht Naturprodukte ökologisch anzupflanzen. Neben dem ehrenamtlichen Engagement stehen auch Bezirksdienliche Mittel z.B. für den Kauf von Pflanzen, Muttererde und einer Schutzhecke sowie für die Pionierarbeit des Bürgervereins zur Verfügung.
Nach  der Vorbereitung des Bodens stellt sich die Aufgabe der Beet Anlegungen, der Pflege und der Nutzung des Essbaren Gartens. Die Verarbeitung der geernteten  Gemüse- und Obstarten zu gesunden Speisen ist ein weiterer Baustein dieses Angebotes.
Kinder und Jugendliche die sich an diesem langfristig angelegten Angebot beteiligen werden zu Gärtnern, Ökodetektiven und setzen sich mit der Umwelt auseinander.
Die Kinder werden zwar von einer Honorarkraft angeleitet, arbeiten aber dennoch selbständig und übernehmen Verantwortung für „ihren“ Essbaren Garten.


Skaten